Neuer Kurs im GMZ: Aktives Leben mit Demenz

Schwerte. Ein neuartiges Sportangebot soll die Lebenssituation von Menschen mit der Diagnose Demenz verbessern. In seinen Bemühungen gegen dieses Erkrankung setzt das Grete-Meißner-Zentrum verstärkt auf den Bewegungssport. Dahinter steht die Absicht, den an Demenz erkrankten Menschen mit einem gezielten Kursangebot soziale Teilhabe und Möglichkeiten der Lebensfreude zu erschließen. Ein Schwerpunkt ist das Trainieren von motorischen Leistungen, die für Alltagsbewegung bedeutsam sind. Die Betroffenen können somit ihre Mobilität lange Zeit erhalten, depressiven Verstimmungen vorbeugen und das Fortschreiten der Symptome verlangsamen.

Unter professioneller Gesamtleitung werden die Teilnehmenden von speziell für dieses Programm ausgebildeten Sportbegleitern kleinschrittig angeleitet und motiviert. Die Erfahrung mit diesem neuen Konzept wird zeigen, so der Diplom-Pädagoge Dr. Arno Weißgerber, dass es sehr wohl für an Demenz erkrankte Menschen möglich ist, Sport zu treiben und gleichzeitig an der gemeinsamen Bewegung mit Anderen Freude zu haben.

Das wöchentliche Kursangebot (freitags, 10:30 bis 12:00 Uhr) trägt darüber hinaus dazu bei,

  • dass die Betroffenen möglichst lange im häuslichen Umfeld leben können und
  • dass die Belastung der Angehörigen verringert wird.
  • Der Kurs beginnt am 16.03.2018 und ist vor allem für Menschen mit einer beginnenden Demenz vorgesehen.
  • Anmeldungen sind erforderlich.
  • Andrea Schmeißer, Tel. 93 93 81, nimmt diese ab sofort entgegen und gibt weitere Informationen.

Kommentare

Über den Autor