Mord am Hellweg: Thrillerqueen Val McDermid liest am 4. Oktober in Schwerte

Schwerte/Unna. Vor fünf Wochen startete der VVK für Europas größtes internationales Krimifestival „Mord am Hellweg“, das vom 15. September bis 10. November zum neunten Mal stattfindet. Die Biennale präsentiert an 56 Tagen rund 150 Veranstaltungen an 100 Spielstätten mit 150 Krimistars aus der ganzen Welt und 400 Künstlern insgesamt. Bisher können bereits Tickets erstanden werden u.a. für Lesungen mit Arne Dahl, Klaus-Peter Wolf, Petra Hammesfahr, Ingrid Noll, Krischan Koch oder dem schwedischen Autorenduo Hjorth und Rosenfeldt. Fast ausverkauft ist hingegen der große Festivalauftakt am 15.09. in Unna. Für die Lesung mit Sebastian Fitzek am 08.11. in Gelsenkirchen gibt es derzeit keine Karten mehr. Allerdings gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch Tickets für die Verleihung des Viktor Crime Awards am 09.11. in Unna, in deren Rahmen Fitzek als Preisstifter und Jurymitglied persönlich die Auszeichnung überreichen wird.

Große Namen

Nun können aber weitere große Namen vermeldet werden: Karten können erworben werden u.a. für eine Lesung mit der schottischen Thrillerqueen Val McDermid, die am 04.10. in Schwerte zu Gast ist, sowie dem österreichischen Krimistar Bernhard Aichner am 31.10. in Erwitte. Besonders freut sich „Mord am Hellweg“, erstmals die auflagenstärkste Krimiautorin Deutschlands überhaupt zu Gast zu haben. Charlotte Link präsentiert am 25.10. in Unna zusammen mit der Moderatorin Bärbel Schäfer ihren im Herbst erscheinenden neuen Kriminalroman. Lucas Grimm – der im eigentlichen Leben ein erfolgreicher Drehbuchautor ist – liest zusammen mit Leslie Malton am 27.10. in Fröndenberg aus „In den Tod“. Ins Bad & Sauna Bönen lockt am 06.10. eine Sauna-Küsten-Nacht mit Eric Berg, Katharina Peters, Christiane Franke & Cornelia Kuhnert sowie Tim Erzberg. Am 02.11. locken dann Alex Beer, Kerstin Ehmer und Christof Weigold im Rahmen einer großen 20er Jahre Kriminacht in den Lokschuppen der EventA Zeche Westfalen in Ahlen.

Mörder, Galgen, Henker, Tod

Für diese und viele weitere Lesungen u.a. mit den Bestsellerautoren Wolfgang Schorlau, Tom Hillenbrand, Katja Bohnet und Sabine Thiesler können ab dem 13. März Karten erworben werden. Ein weiteres Highlight sind zudem wieder die Nachtwächter- und Eventführungen in Unna, die seit Jahren ein fester Bestandteil der Biennale sind und mittlerweile Kultstatus haben. „Mörder, Galgen, Henker, Tod …“ lädt zu abendlichen Spaziergängen durch die dunklen Gassen der mörderischen Unnaer Altstadt. In den Folgewochen werden wie gehabt immer wieder weitere Veranstaltungen für den Vorverkauf frei geschaltet, bis Ende Mai das Programm komplett sein wird.

www.mordamhellweg.de

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor